F1-Jugend

Berichte Saison 2017/18


- Spiele vom 04.11.2017 und 12.11.2017 -
F1-Jugend - Es bleibt hochklassig!
Zwei mal 5:7 gegen den 2. und 3. unserer Staffel .
 
Sowohl im Auswärtsspiel beim RFC am 04.11. als auch beim Heimspiel gegen den Güstrower SC durften wir uns über spannenden und sehr schön gespielten Fußball freuen. Beide Spiele blieben bis kurz vor Ende immer eng und sehr intensiv.
 
Während wir in Rostock den Ergebnissen etwas hinterher liefen durften wir zu Hause auch mehrmals in Führung gehen. Leider zeigte sich auch immer zum Ende des Spiels, dass Nervosität, fehlende Konzentration und natürlich auch Erschöpfung zu viele Fehler zur Folge hatten.
 
Fazit:
Während wir offensiv überall gut dabei sind , machen wir es in der Abwehr dem Gegner oft zu leicht oder verteilen mal eben ein paar Geschenke zuviel.
 
Kader:
Lea Dambrowa, Charlotte Techentin, Lilly Thiemicke, Jasmin Schneekluth, Yann Wessolleck, Julian Sachse, Matthis Schmidt, Elias Schmidt, Janne Freutel, Louis Mindt, Vincent Tschiedel

- Spiel vom 20.10.2017 -
Glücksmomente an einem Glückstag für die F1
SG Bützow/Rühn – U9 FC Hansa Rostock 3:2 (1:0)
 
Am Freitag den 20.10. war es endlich soweit. Der gleichaltrige Jahrgang des FC Hansa Rostock zu Besuch auf unserem heimischen Rasen. Seit dem verlegten 1. Spieltag warteten voller Vorfreude unsere kleinen Kicker auf diesen Tag. Mit extremer Anspannung und noch viel mehr Nervosität begann das Spiel. Ganze 10 Minuten brauchte unsere F1 um sich langsam aus dem Druck der Hansa Kinder zu lösen. Keine richtigen Torchancen, aber ein Spiel einzig und allein auf unser Tor wurde immer wieder mit viel Aufwand zunichtegemacht. Die Ruhe und der Spaß am Spiel kehrten langsam zurück. Dadurch gelangen auch langsam immer sicherere Offensivaktionen. Jetzt war es eine offene Partie mit echten Chancen für beide Teams. Mit hohem läuferischen Aufwand gelang es nicht nur die Hansa Kicker immer wieder bei ihren Chancen entscheidend zu stören, sondern auch schöne Möglichkeiten selbst zu erspielen. Da wir tatsächlich eine nutzen konnten und sowohl Torwart, Pfosten und viel Glück auf unserer Seite wahren, durften wir mit einer 1: 0 Führung in die Kabine.
 
Aus der Vergangenheit gelernt und daran erinnert wussten die Kinder sofort was sie nun zu erwarten hatten. Von Beginn der 2.Halbzeit an machten die Gäste Druck. Ein hoch intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen bis an die Eckfahnen. Sogar die 2:0 Führung viel nach tollem Kunstschuss fast von der Eckfahne hoch und weit über den Torhüter ins lange Eck. Um gleich wieder die nächste Großchance der individuell Bären starken Hansa Kicker parieren zu können wurde alles in die Waagschale geworfen was die SG'ler zu bieten hatten. Mit einigen Kontern konnte man sich dann auch mal Lösen und sogar einen ganz knapp am generischen Torhüter vorbei im Kasten versenken. Die 3:0 Führung in der Mitte der 2.Halbzeit lähmt dann doch die zu recht schon müden Beine. 3 Minuten genügten um die Führung noch fast zu verspielen. Aber pünktlich zum Anschlusstreffer war allen wieder klar was zu tun ist. Ein glänzender Torwart, Latte, Pfosten ....... Alle kämpften Aufopferungsvoll bis zu letzten Sekunde mit. Sogar ein paar gute Entlastungsangriffe steckten dann noch in den müden Beinen um das kleine aber mit wahnsinnig viel Mut, Einsatz und Ehrgeiz verdiente Wunder über die Zeit zu retten. Mit der Bereitschaft über die gesamte Spielzeit die Hanseaten immer wieder und wieder in Zweikämpfe zu verwickeln, nie Aufzugeben und soweit möglich selbst zu spielen waren der Schlüssel und das verdiente Glück des tüchtigen das Schloss das wir am Ende knacken konnten. 3:2.
 
Fazit:
Wenn sich die seltene Chance bietet, sich mit einer gleichaltrigen Hansa Jahrgang messen zu dürfen ist es schon etwas Besonderes. Wenn die Kinder bereit und willens sind so sehr an ihre Grenzen zu gehen ist es für uns Trainer schon ein absolutes Glücksgefühl. Auch wenn das Ergebnis zweitrangig ist, haben die Kleinen es sich an diesem Tag absolut verdient. Unsere größten Glückwünsche und den maximalsten Respekt für diese Leistung vom Trainertaem!!!
 
Kader:
Janne Freutel, Leon Trensch, Yann Wessolleck, Louis Mindt, Charlotte Techentin, Lea Dambrowa, Lilly Thiemicke, Matthis Schmidt, Elias Schmidt, Julian Sachse, Jasmin Schneekluth, Vincent Tschiedel

- Spiel vom 15.10.2017 -
Erste Hälfte war Grundstein für Sieg der F1
SG Bützow/Rühn - FK Rene Schneider II 6:1 (5:0)
 
Am Sonntag 15.10. besuchten uns die Spieler von Förderkader Rene Schneider.
 
Nachdem wir im letzten Auswärtsspiel ordentlich Lehrgeld zahlen durften, sollte heute vieles oder alles richtig umgesetzt werden. Während die Gäste in Einzelaktionen versuchten zu unserem Tor durch zu kommen, behielten unsere Minikicker die Ruhe, Ordnung und das Spiel Geschehen fest in eigener Hand. Hinten Grundsolide und vorne mit einfachen aber wirkungsvollen Pässen wurde das Ergebnis bis auf 5:0 langsam und souverän ausgebaut.
 
In der Pause neu zusammengestellt und sortiert bot sich uns ab jetzt ein anderes Bild. Während die Gäste sich öfter bis zu unserem Tor durcharbeiten konnten blieben unsere Bemühungen wirkungslos. Durch eine unabsichtlicher Mithilfe zum 5:1 unseres Torhüters wurde der Gegner aufgebaut um danach mit zahlreichen guten bis tollen Paraden zu beweisen, dass die Kleinen sich dieses Spiel nicht mehr aus den Händen nehmen lassen wollten. Um dieses zu Beweisen wurde dann eben noch mal der letzte Treffer der Partie hinterher geschickt.
 
Fazit:
Nach tollem Beginn und souveränem Spiel viel es unseren Kindern heute schwer die Herausforderungen der 2. Hälfte anzunehmen. Die Leistung in der 1. Halbzeit bleibt damit der Gradmesser für die kommenden Spiele.
 
Kader:
Lea Dambrowa, Lilly Thiemicke, Jasmin Schneekluth, Yann Wessolleck, Leon Trensch, Louis Mindt, Julian Sachse, Matthis Schmidt, Elias Schmidt, Vincent Tschiedel

- Spiel vom 01.10.2017 -
F1 mit Heimsieg gegen Nordost
SG Bützow/Rühn - FSV Nordost Rostock 9:1 (4:0)
 
Am Sonntag den 01.10. durften wir zum ersten Mal auf heimischen Platz antreten. Nach 2 Auswärtsspielen kahm diesmal der FSV Nordost Rostock zu uns nach Bützow.
 
Von Beginn an zeigten beide Mannschaften viel Einsatz. Nur langsam wurden die hoch motivierten Spieler ruhiger und zeigten dadurch gelegentlich auch mal spielerische Lösungen. Gerade die regelmäßig nachrückenden Verteidiger brachten viel Unruhe ins Spiel der Gegner und boten immer wieder Möglichkeiten zum Spielen an. Ungewöhnlich häufig, dafür schon vermisst wurde dann auch Fußball gespielt. Mehr oder weniger gewollte aber schöne Kombinationen führten zu 4 Treffern unser kleinen Kicker.
 
Neu formiert und dadurch etwas unsicher starteten sie dann in die 2. Hälfte. Diesmal dauerte es allerdings wesentlich länger bis alle zurück im Spiel waren. Nach dem zwischenzeitlichen 5:0 gelang es wieder sich selbst ein Ei ins Nest zu legen! 5:1. Als dann die Verunsicherung endlich wich ging es mit um so schöneren spielerischen Lösung weiter. Auch wenn Nordost Rostock gelegentlich zum Kontern eingeladen wurde , bauten unsere Kleinen ihre Führung langsam bis auf 9:1 aus.
 
Fazit:
Bei 6 verschiedenen Torschützen dürfen wir stolz auf die Kinder sein, besonders weil diesmal endlich wieder Fußball gespielt wurde. Müssen uns aber weiterhin bewusst sein, es kommen wieder andere Tage.
 
Kader:
Matthis Schmidt, Elias Schmidt, Julian Sachse, Louis Mindt, Lea Dambrowa, Jasmin Schneekluth, Charlotte Techentin, Yanni Wessolleck, Vincent Tschiedel

- Spiel 16.09.2017 -
F1 mit Unentschieden zum Auftakt
FSV Dummerstorf - SG Bützow/Rühn 1:1 (0:1)
 
Zum ersten Punktspiel der Saison fuhren unsere kleinen Kicker sichtlich nervös nach Dummerstorf. Von Beginn an zeigte sich dieses natürlich auch auf dem Platz. Selbiger aus Kunstrasen und extrem Nass sollte uns das Fusballer Leben auch schwer machen. Nachdem die ersten Minuten überstanden waren kamen unsere Kicker auch wieder in Wettkampfmodus. Der nasse Platz allerdings vereitelte geschickt , daß Fußball gespielt werden konnte. Insgesamt war hier der Ball einfach immer zu schnell. Nur selten konnten wir mit den Ball sicher kombinieren. Ein paar gute Chancen wurden zwar erspielt, davon allerdings nur eine genutzt. Mit einer knappen 1:0 Führung für uns ging es in die Pause.
 
Wie es im Fußball so ein ungeschriebenes Gesetzt gibt - Wer vorne die Dinger nicht macht , der bekommt sie dann hinten. So sollte es halt auch kommen. Ein missglückter Abstoß führte zum Ausgleich. Dafür rettete unser Torwart uns mit einer wunderschönen Flugparade in den Winkel! Trotz des Trainer Wunsches endlich mehr zu spielen und den Ball schneller laufen zu lassen, wollten unser Kinder es lieber alleine entscheiden. Wenn endlich mal gespielt wurde oder selbst im laufen aufs gegnerische Tor zu, mussten wir immer wieder feststellen - der Ball war auf diesem Platz viel, viel zu schnell. Leider gelang es nicht uns an diesen Platz zu gewöhnen und wie in der Vorsaison gewöhnt spielerische Lösungen zu finden. So endete das Spiel 1:1.
 
Fazit :
Wir haben mit Sicherheit gerade spielerisch Luft nach oben. Das auslassen guter und bester Chancen bleibt eine echte Baustelle und sollte nix ungewöhnliches passieren wird sich das alles auch wieder ändern.
 
Kader:
Lea Dambrowa, Charlotte Techentin, Louis Mindt, Matthias Schmidt, Elias Schmidt , Lilly Thiemicke, Julian Sachse, Janne Freutel, Leon Trensch, Vincent Tschiedel