E1-Jugend

Berichte Saison 2016/17


- 15.06.2017 -
Knappe Niederlage der SG Bützow/Rühn E1
SG Bützow/Rühn – Förderkader Rene Schneider 1:3 (1:1)
 
Das letzte E-Junioren Spiel sollte nochmal ein besonderes werden. Niemand geringeres als Förderkader Rene Schneider war zu Gast und man wollte bevor man aufs größere Feld wechselt nochmal seine Qualitäten beweisen. So begannen beide Mannschaften motiviert und es entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel. Stellenweise auch zu hart, beide Mannschaften langten ordentlich zu, trotzdem blieb insgesamt alles fair. Die SG war an diesem Tag jedoch einen Tick wacher als der Gegner, man dominierte Zweikämpfe und ließ kaum Chancen zu. So führte man nach sechs Minuten bereits 1:0 und das nicht unverdient. Nach einer Ecke konnte Hannes Griepentrog den Ball einnetzen. Danach viele Zweikämpfe im Mittelfeld und immer wieder schöne Aktionen, meistens auf Seite der SG. So muss man zur Halbzeit höher führen, den Spielstand können die Gäste nur ihrem grandios haltendem Torhüter verdanken. Doch kurz vor der Halbzeit dann doch der Fehler, kurz ausgeführter Freistoß, der Spieler wird kurz nicht attackiert und schon zappelt der Ball im Netz. Unhaltbar und verdient war es nicht. Trotzdem zur Pause 1:1.
 
Die zweite Hälfte stand der ersten in keiner Weise nach, weiter kämpften beide Mannschaften stark. Doch SG behielt immer die Oberhand und war brandgefährlich, zumindest bis zum Tor. Denn da haperte es das ganze Spiel, in der zweiten Hälfte müssen drei weitere Tore fallen. Eins gegen eins Situationen mit dem Torhüter, so wie Schüsse aufs leere Tor wurden vergeigt. Und dann kann man sich im Endeffekt nicht beschweren, wenn man sich hinten einen fängt. Förderkader war an diesem Tag einfach cleverer und konnten ihre Chancen nutzen, sodass sie noch auf 1:3 erhöhten und das Spiel entschieden.
 
Trotzdem war es ein klasse Spiel von beiden Mannschaften und ein würdiger Abschluss für die Saison.
 
Es spielten:
Nopper, A. Frey, L. Frey, Gundlach, Krupke, Gendig. Witt, Griepentrog (1), Weidemann

- 16.05.2017 -
SG Bützow/Rühn E1 schwankt vor Saisonendspurt
SG Bützow/Rühn – Güstrower SC 0:7
 
Wie allein das Ergebnis schon vermuten lässt war es kein guten Auftritt der Jungs auf dem Rühner Sportplatz. Ebenso der Fakt das man es zum ersten mal in der Saison nicht schaffte zumindest ein Tor zu schießen lässt keine Zweifel offen. Gleich zu Beginn fing man sich nach schlechten Abspiel das erste Gegentor, der Güstrower brauchte nur noch einschieben. Danach allerdings eine deutlich stärkere Phase in der man ein Spiel auf Augenhöhe sah, vielleicht sogar mit leichten Vorteilen bei der SG. So muss in dieser Phase der Ausgleich fallen, allerdings fehlte das Glück im Abschluss. Etwas ärgerlich ist das Bruno Gendig nach rund 15 Minuten frei vor dem Tor mit einem beherzten Einsteigenvon hinten von den Beinen geholt wurde. Vielleicht hätte der Ausgleich dem Spiel eine andere Richtung gegeben. Doch diese Aktion wirkte dann wie ein Weckruf für die Güstrower, welche dann bis zur Halbzeit vier gut herausgespielte Tore erzielen konnten. So ging man mit einem 0:5 in die Pause.
Die zweite Halbzeit begann mit starken 10 Minuten der SG. Wieder verpasste man allerdings den oder die Treffer, weshalb man sich im Endeffekt selber vorwerfen kann, dass es zu diesem Zeitpunkt zu einem solchem Spielstand kommt. Ein Doppelschlag der Güstrower Mitte der zweiten Hälfte tütete dann den Sieg für die Gäste spätestens ein. Danach blieb es beim 0:7, auch weil die Güstrower 2 Gänge zurück schalteten. Insgesamt täuscht das Ergebnis über den eigentlichen Spielverlauf hinweg, in dieser Höhe war es nicht verdient. Trotzdem war Güstrow überlegen und einfach cleverer und man muss sich selbst hinterfragen, um an frühere Ergebnisse anknüpfen zu können.
 
SG Bützow/Rühn – Nordost Rostock 14:3
 
Im Spiel Platz vier gegen Platz fünf wollte man keine Zweifel offen lassen warum man einen Tabellenplatz höher stand. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf das Tor der Gäste. Hannes Griepentrog brachte die SG schnell in Führung doch danach das altbekannte Problem, der Abschluss. So verballerte man mindestens fünf oder sechs hundertprozentige Torchancen. Dafür bekam man aber hinter ein rein, nach einem schönen Spielzug von Nordost. So stand es 1:1 und die Gäste haben zum ersten Mal auf den Kasten der SG geschossen. Allerdings beirrte uns das glücklicherweise nicht, sodass man bis zur Halbzeit auf 6:1 erhöhte, da man mehr oder weniger effizient seine Chancen nutzte.
Nach der Halbzeit dann aber der Schock, mit zwei Gängen weniger klappte es dann doch nicht, weshalb man erst zwei Gegentore kassieren musste ehe man wieder in die Spur fand. Unsere neun Tore vom 1:1 bis zum 10:3 machten Bruno Gendig und Alexander Frey unter sich aus, ehe auch noch Leonard Weidemann, Ole Gundlach und auch Hannes Griepentrog bis zum Endstand treffen durften. Erwähnenswert ist dabei Ole Gundlachs Seitfallzieher, welcher mit Hilfe des Pfostens im Tor landete. Insgesamt trotz des hohen Sieges nicht zufriedenstellend, da man Mängel aus dem Güstrowspiel wieder vorzeigte und hinten teilweise fahrlässig verteidigte.
 
Es spielten:
Nopper, L.Frey, A.Frey (6), Gendig (3), Griepentrog (2), Weidemann (2), Gundlach (1), Krupke, Witt

- 03.05.2017 -
Überzeugender Auftritt der E1
SG Krakow/Lohmen - SG Bützow/Rühn 0:16 (0:6)
 
Gegen das Schlusslicht der Tabelle war die Marschroute natürlich klar, man wollte gewinnen und das nicht zu knapp. Zu Beginn schien dies erstmal nicht ganz so leicht, der Gegner stand tief auf einem viel zu kleinen Fußballfeld. Doch man belohnte sich für das ewige anlaufen mit den 1:0 durch Bruno Gendig. Auch wenn es erst in der zehnten Minute war. Danach spielte man weiter munter auf, sodass man zur Pause 6:0 führte.
 
Richtig geplatzt ist der Knoten jedoch erst in der zweiten Halbzeit. Der Ball lief sauber durch die Reihen und man erspielte sich eine Chance nach der anderen. 16:0 hieß es am Ende, insgesamt ein super Auftritt, da man sein Spiel aufgezogen hat und immer wieder mit Angriffen über außen zum Erfolg kam, gegen einen mauernden Gegnern. 
 
Es spielten:
Nopper, L.Frey (2), A.Frey (3), Gundlach, Griepentrog (2), Gendig (4), Krupke (2), Weidemann (3), Witt

- 29.03.2017 -

Durchwachsener Rückrundenstart für die E1

 

Nach einer erfolgreichen Hallensaison ging es nun wieder nach draußen mit dem Ziel die Leistung aus der Hinrunde zu bestätigen und vielleicht die eine oder andere besser dastehende Mannschaft zu ärgern. Die Vorbereitung verlief gut und man konnte sein einziges Vorbereitungsspiel gegen den RFC souverän gewinnen.


Der Rückrundenauftakt in Teterow sollte auch deutlich gewonnen werden und als Generalprobe für das Spitzenspiel gegen Hansa’s U10 dienen. Die erste Halbzeit vergeigte man jedoch komplett. Zwar ging man mit einer 0:4 Führung in die Pause, vom guten Spielfluss und der Kreativität der vorangegangenen Wochen war allerdings nichts mehr zusehen. Man verließ sich auf seine körperliche Überlegenheit und dem Wissen auch ohne sein komplettes Leistungspotenzial abzurufen gewinnen zu können, was sich auch im Spielstand widerspiegelt.

Nach der Halbzeit und ein paar ernsteren Worten lief es dann auf anhieb besser, sodass man innerhalb von 13 Minuten auf 0:10 erhöhte. Saubere und schnell gespielte Konter mit hoher Laufbereitschaft machten es zur besten Phase des Spiels der SG. Danach verfiel man in alte Muster, was in der Restzeit nur noch für ein Tor der SG sorgte. Als Torschützen konnten sich Alexander Frey (5), Bruno Gendig (4) und Ole Gundlach (2) eintragen. Besonders ärgerlich ist aber das man noch zwei Gegentore kassierte und das Endergebnis damit 2:11 lautete. Alles in allem wurde die Generalprobe gehörig vergeigt und man musste auf eine engagiertere Leistung im nächsten Spiel hoffen.

 

Am Freitag Nachmittag hatte man dann den FC Hansa Rostock auf dem heimischen Geläuf zu Gast. Man wollte natürlich mit seinen physischen Vorraussetzungen den Gästen Paroli bieten und ein ähnlich gutes Spiel wie in der Hinrunde absolvieren. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam man besser in die Partie und konnte den frühe Führung der Hansestädter durch Bruno Gendig egalisieren. Danach vergab man leider zwei hundertprozentige Chancen, welche dem Spiel vielleicht eine andere Richtung gegeben hätten. Man muss allerdings dazu sagen, dass man selbst glücklich sein kann nicht höher in Rückstand geraten zu sein, Mathis Nopper musste öfters für die SG retten. So ging man mit einem Unentschieden in die Pause.

Natürlich ging man auch im zweiten Durchgang mit voller Motivation zu Werke, allerdings machten sich langsam die Wechselmöglichkeiten der Gäste bemerkbar, indem sie frischer und spritziger in den Zweikämpfen waren, wodurch die Kräfte der SG immer mehr nachließen. So bahnte sich ein Gegentor immer mehr an, allerdings ist die Art und Weise wie es fällt sehr glücklich und damit ärgerlich. Ein abgerutschter Schuss wird von einem Spieler in die Mitte weitergeleitet, wo ein weiterer nur noch einschieben muss. Danach kann Hansa bis auf 1:4 erhöhen und das Spiel scheint gelaufen. Doch man bekam nach einem offensiven Wechsel nochmal die „zweite Luft“ und konnte Hansa nochmal richtig hinten rein drängen und Chancen erspielen, was davor nur noch vereinzelt mal gelang. In dieser guten Phase holte man auch noch zwei Ecken heraus, welche mittlerweile regelmäßig für Tore sorgen. So musste Alexander Frey sich bei der ersten guten Ecke von Bruno Gendig noch in die Luft schrauben um den Ball unter die Latte zu köpfen, bei der Zweiten braucht er dann lediglich einnicken. Leider kam der Anschluss zum 2:4 und 3:4 zu spät, weshalb letzteres auch den Entstand darstellt. Trotzdem hat man sich teuer verkauft und eine Leistung gezeigt mit der man mit ein bisschen mehr Glück und Kaltschnäuzigkeit auch ein paar Punkte in Rühn hätte behalten können.

 

Es spielten:
Witt, Nopper, L.Frey, A.Frey (5/2), Gendig (4/1), Gundlach (2), Griepentrog, Weidemann, Krupke


- 22.12.2016 -

SG Bützow/Rühn E1 ist Hallenkreismeister 2016

 

Nachdem man sich in der Vorrunde ungeschlagen durchsetzen konnte, war man am Sonntag bei der Kreismeisterschaftsendrunde in Kröpelin zu Gast. Man startete mit einem 3:1 Sieg gegen

Rövershagen in das Turnier, nachdem man zu Beginn der Partie Probleme hatte sein Spiel

aufzuziehen. Dies gelang in der zweiten Partie deutlich besser, gegen den PSV Rostock hatte man

keine Mühe, sodass man mit einem 5:0 Sieg vom Feld ging. Im dritten Spiel hatte man schließlich

den Favorit des Turniers als Gegner. Doch man schaffte es früh durch Alexander Frey mit 1:0 in

Führung zu gehen, was sich bis zum Spielende nicht mehr ändern sollte. Zwar entwickelte sich nach dem Treffer ein Spiel auf das Tor der SG Bützow/Rühn, doch wirklich zwingend war es nicht. Und wenn doch war Mathis Nopper zur Stelle. Darauf folgenden zwei weiter wichtige Spiele, gegen den FC Förderkader Rene Schneider, welches 0:0 endete und gegen Hafen Rostock, welche man 1:0

bezwang. In beiden Spielen war man das bessere Team, spielte viele Chancen heraus, verpasste es aber diese zu nutzen. Lediglich Bruno Gendig behielt einen kühlen Kopf und sicherte den Sieg

gegen Hafen Rostock. Im entscheidenen Spiel um die Kreismeisterschaft gegen Bambini FA musste

deswegen ein Sieg her, da Güstrow keine weiteren Punkte liegen ließ. Doch im letzten Spiel lieferte

man seine schlechteste Leistung am Turniertag ab, auch dem geschuldet, dass die Jungs einfach

fertig waren, nach schon 60 Minuten Fussball. So sah es lange Zeit nach einem torlosen

Unentschieden aus, da hinten nichts anbrannte, aber es vorne nicht klappte Chancen zu kreiren.

Doch vier Minuten vor Schluss war es dann Leonard Weidemann, welche nochmal die Kraft

aufbrachte sich den Ball am Verteidiger vorbeizulegen und den Ball ins Tor zu hauen. Bis zum Ende blieb es bei diesem Ergebnis, womit sich die U11 der SG Bützow/Rühn zum Hallenkreismeister Warnow 2016 küren kann.

 

Fazit:

„Insgesamt war es sehr unerwartet und vielleicht ein wenig glücklich, aber die Jungs haben sich über den kompletten Turnierverlauf gesteigert, von der Vorrunde bis jetzt und haben sich mit dieser Leistung den Titel verdient. Ganz wichtig war in beiden Turnieren unsere Defensive, da man in beiden Turnieren nur je ein Gegentor kassierte.“ fasste Trainer Charlie Dahlmann zusammen. Lange ist es keiner Jugendmannschaft der SG Bützow/Rühn mehr gelungen, doch jetzt steht am 22.01.2017 die Landesmeisterschaft in Rostock statt, in der man sich vor den großen Teams des Landes präsentieren möchte.

 

Es spielten:

Nopper, L.Frey(1), A.Frey(4), Gundlach(2), Gendig(1), Weidemann(2), Witt, Krupke,

Griepentrog


- 30.11.2016 -

Knappe Niederlage zum Ende der Hinrunde für die E1

Förderkader Rene Schneider - SG Bützow/Rühn 1:2

 

Zum letzten Spiel der Hinrunde war man bei Förderkader zu Gast. Nach kurzem Erwärmen ging man hoch motiviert in diese Partie, was von Beginn an zu sehen war. Die SG dominierte die Heimmannschaft, war bissiger in den Zweikämpfen und konnte immer wieder durch schnelles Kombinationsspiel vor dem gegnerischen Tor auftauchen. Leider reichte es nicht für den ersten Treffer des Spiels. Denn diesen erzielte Förderkader nach einer guten viertel Stunde mit ihrem ersten Torschuss. Man ließ sich aber davon nicht beirren und kam durch Hannes Griepentrog folgerichtig kurze Zeit später zum Ausgleich. 

 

Die zweite Halbzeit begann mit einer kleinen Druckphase von Förderkader. Nachdem man in der ersten Halbzeit komplett dominant war, fehlten nun ein wenig die Kräfte. Man hielt jedoch hinten dicht und schaffte es die eine oder andere gefährliche Chance zu entschärfen. Dann legte man selber wieder den Hebel um und probierte alles um hier drei Punkte mitzunehmen. Trotz bester Einschussmöglichkeiten gelang dies aber nicht. Unglücklicherweise gelang es Förderkader dann kurz vor Schluss die aufgerückte Abwehrreihe der SG zu überspielen und zum 2:1 Siegtreffer einzuschieben. Insgesamt ein bitteres Ergebnis, da man über weite Strecken die bessere Mannschaft war. 

 

Es spielten:

Nopper, L.Frey, A.Frey, Gundlach, Gendig, Griepentrog(1), Witt, Krupke


- 08.11.2016 -

E1 Voll auf Kurs

Schwaaner Eintracht - SG Bützow/Rühn 0:3 (0:2)

 

Nach zwei spielfreien Wochen war man in Schwaan zu Gast. Dank eines kurzfristigen Ausfalls reiste man ohne Wechselspielen an, was das Spiel jedoch wenig beeinflussen sollte. Denn die SG dominierte die Partie von Beginn an und ließ keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Platz gehen wird. Zwar gab es wie gewöhnlich auf dem riesigen Platz der Schwaaner kaum Torchancen, doch wenn tauchte die SG gefährlich vorm Tor auf. So schoss Leonard Weidemann den einzigen Treffer in der ersten Halbzeit für uns. 

In der zweiten Hälfte bot sich das gleiche Bild, So erhöhte man im Laufe des Spiels auf 3:0 durch Alexander Frey und Bruno Gendig. Insgesamt ein verdienter Sieg der höher hätte ausfallen müssen. Da man zu viele Möglichkeiten ungenutzt ließ.

 

Es spielten:

Nopper, A.Frey(1), L.Frey, Gendig(1), Weidemann(1), Griepentrog, Krupke


- 18.10.2016 -

Nächster ungefährdeter Sieg

FSV Nordost Rostock - SG Bützow/Rühn 2:11 (2:4)

 

Auch gegen Nordost ließ man in dieser Saison nichts anbrennen. Zwar hatte man in der ersten Halbzeit ein paar kleinere Probleme, welche zu zwei unnötigen Gegentoren führten, allerdings erzielte man dafür vorne auch schon vier. 

In der zweiten Hälfte spielte die SG dann dominant auf und erzielte sieben weitere Tore. Defensiv wurde nichts mehr zugelassen, da nun sehr konzentriert und abgeklärt gespielt wurde. Somit war die Anzahl Tor auch in Ordnung, da man auch noch weitere Chancen nicht nutzte.

 

Es spielten:

Nopper, Witt, A.Frey(3), Gundlach(2), Gendig(2), Weidemann(2), Griepentrog(1), L.Frey(1), Krupke


- 12.10.2016 -

Lockerer Sieg der E1 gegen SG Krakow/Lohmen

SG Bützow/Rühn - SG Krakow/Lohmen 12:0 (5:0)

 

Die Dominanz der SG Bützow/Rühn war in der ersten, wie auch in der zweiten Halbzeit hoch. So schafften es die Gäste im ganzen Spiel nicht einen Torschuss abzugeben. Man selbst konnte seine Chancen mehr oder weniger effektiv nutzen, sodass man schon zur Halbzeit 5:0 führte. Bis zum Endergebnis von 12:0 fielen noch 7 weitere Treffer. 

 

Es spielten:

Nopper, Witt, A.Frey(2), L.Frey(3), Griepentrog(1), Gendig(1), Krupke(1), Weidemann(3), Gundlach(1)


- 04.10.2016 -

Viertes Spiel, zweite Niederlage für die E1

Güstrower SC - SG Bützow/Rühn 8:2

 

Gegen die Titelaspiranten aus Güstrow war man der klare Underdog und probieren den einen oder anderen Nadelstich zu setzen. Dies gelang auch von Beginn an. Ganze 15 Minuten lieferte man sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancenvorteilen für die SG. So verpasste man es drei gute Chancen zu nutzen. Doch wer sie bekanntlich vorne nicht macht, bekommt sie hinten. So wurde durch die Güstrower schließlich der Bann durch ein gut herausgespieltes Tor gebrochen, ehe sie bis zur Halbzeit auf 3:0 erhöhten. 

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit verschlief man komplett. So kassierte man direkt nach Wiederanpfiff ein Gegentor und generell war keine Ordnung in der Hintermannschaft der SG zu erkennen. Allerdings änderte sich das Mitte des zweiten Durchgangs, als Alex Frey nach einem schönen Spielzug zum 4:1 einschob. Kurz darauf konnte Leonard Weidemann mit einen Fernschuss das 4:2 nachlegen. Danach verpasste man leider zwei, drei Großchancen auf den Anschlusstreffer, wofür man wieder bestraft wurde. In den letzten Minuten bekam man dann kein Bein mehr an den Boden und die Güstrower konnten das Ergebnis auf 8:2 hochschrauben.

 

Es spielten:

Nopper, A.Frey(1), L.Frey, Krupke, Gundlach, Weidemann(1), Gendig, Griepentrog, Witt


- 27.09.2016 -

Zweiter ungefährdeter Heimsieg

SG Bützow/Rühn - Hafen Rostock II 9:0 (5:0)

 

Auch der zweite Heimsieg der SGler sollte keine große Hürde darstellen. Ungewohnter Weise müsste man gegen die jüngerer Truppe von Hafen ran, weshalb man physisch und spielerisch überlegen war. Trotzdem hielten die Gäste die ersten 20 Minuten gut mit und ließen in der Zeit nur ein Gegentor zu. Kurz vor der zweiten Halbzeit platzte dann doch noch der Knoten bei der SG durch das zweite Tor von Leonard Weidemann. Danach hätte man keine Mühe das Ergebnis auf 5:0 hochzuschrauben, ehe der Halbzeitpfiff ertönte. Der zweite Durchgang war wesentlich ruhiger, da die SG einen Gang zurück schaltete und das Spiel überlegen weiter führte. So erhöhte man bis Spielende auf 9:0, da die ein Jahr jüngeren Jungs von Hafen kaum noch was entgegen setzen konnten. 

 

Es spielten:

Nopper, Witt(1), A.Frey(2), L.Frey(1), Krupke(1), Gundlach(1), Gendig(2), Griepentrog, Weidemann(1)


- 21.09.2016 -

Knappe Niederlage gegen Hansa Rostock's U10

FC Hansa Rostock U10 - SG Bützow/Rühn 4:3

 

Zum ersten Auswärtsspiel war man beim FC Hansa zu Gast. Von Beginn an nahmen die Hausherren das Spielgeschehen in die Hand und übten Druck auf das Tor der SG aus. Diese lauerte auf Konter um eventuell den einen oder anderen Nadelstich setzten zu können. Doch die technische Überlegenheit der Hansestädter machte sich schon in den ersten Minuten bemerkbar, weshalb man schon nach zehn Minuten zwei Tore kassierte. Die SG ließ sich aber nicht hängen und kam selbst zu guten Abschlüssen. So traf Ole Gundlach zwei Mal in Folge Aluminium, ehe Hannes Griepentrog zum 2:1 Anschlusstreffer einschob. Bis zur Halbzeit passierte nichts mehr. 

Nach Wiederanpfiff bot sich das gleiche Bild, Hansa technisch besser während die SG ihre athletischen und physischen Vorteile zu nutzen versuchte. Insgesamt war das Spiel allerdings ausgeglichener im zweiten Abschnitt. Allerdings war Hansa cleverer vorm Kasten, sodass sie bis auf 4:1 erhöhten. Danach konnten die SG mal den Spieß umdrehen und Hansa unter Druck setzen. So schaffte man es bis Spielende auf 4:3 ranzukommen, aber ein Punkt blieb einem verwehrt. 

 

Es spielten:

Nopper, Witt, Gendig(1), Griepentrog(1), A.Frey, L.Frey, Gundlach, Weidemann(1), Krupke


- 13.09.2016 -

Ungefährdeter Sieg zum Saisonauftakt

SG Bützow/Rühn - Teterower SV 12:1

 

Am Samstag Morgen empfingen wir die Teterower auf dem Rühner Sportplatz. Von Beginn an hatte man keine Mühe das Spiel in die Hand zu nehmen. Locker konnte man sich eine nach der anderen Chance erspielen. So stand es bereits zur Halbzeit 7:0. In Halbzeit zwei schaltete man einen Gang zurück und kassierte leider sogar ein Gegentor, welches auf einen individuellen Fehler zurückzuführen ist. Erst kurz vor Schluss drehte man noch mal auf und konnte die Führung auf 12:1 ausbauen. Insgesamt ein auch in der Höhe verdienter Sieg.

 

Es spielten:

Nopper, A.Frey(3), L.Frey(1), Gundlach(3), Griepentro(2), Krupke, Gendig(2), Witt(1)