D-Mädchen

Berichte Saison 2016/17


- 19.06.2017 -
SG Mädchen gewinnen letztes Saisonspiel
SG Groß-Wokern/Lalendorf - SG Bützow Rühn Mädchen 0:4 (0:0)
Am Wochenende Stand das letzte Saisonspiel für die Mädchen der SG an. Gegner war die Vertretung der SG Groß-Wokern/Lalendorf. Nach zuletzt schwankenden Leitungen wollten die Mädchen einen positiven Abschluss für die Saison finden. Man wollte von Anfang an den Gegner beherrschen, das klappte in den ersten Minuten auch ganz gut. Die Mädchen erarbeitenden sich Chance um Chance. Sie konnten aber auch die besten Möglichkeiten wie schon so oft in dieser Saison nicht nutzen. Nach etwa 15 min verflachte das Spiel. Die Gastgeber kamen jetzt besser ins Spiel und versuchten immer wieder mit langen weiten Bällen die Abwehr zu überspielen. Die Mädchen konnten sich zu dieser Phase bei ihrer Torhütern Cosima Drews bedanken, die viele gute Paraden zeigte und die Null festhielt. Nach einer Umstellung in der Abwehr fanden die Mädchen wieder mehr Stabilität und konnten wieder zu ihren schnellen Passspiel zurückfinden. Bis zur Halbzeit passierte aber nicht mehr viel und so ging es mit einen Leistungsgerechten Unentschieden zum Pausentee.
In den zweiten 30 Minuten spielte nur noch eine Mannschaft. Die Mädchen drückten die Jungs der SG Groß-Wokern/Lalendorf in die eigene Hälfte zurück. Jetzt war es nur noch eine Frage der Zeit wann das 1:0 für die Mädchen fiel. In der 37 Minute war es Annika Schwarz die den Ball in den Winkel hämmerte und das erlösende Tor für die Mädchen erzielte. Jetzt war der Knoten geplatzt. Binnen 6 Minuten machte Vanessa Meier einen Hattrick nach 3 wunderschönen Kombinationen und schraubte das Ergebnis auf 4:0 hoch. In den letzten 10 Minuten hätten die Mädchen das Ergebnis noch hoher gestalten können. Aber bis zum Schluss blieb es beim 4:0 für die SG Bützow Rühn Mädchen. Mit diesem Sieg sicherten sich die Kinder den 4 Platz in der Abschlusstabelle.
 
Wir haben uns diesen Sieg verdient. Das Ergebnis hätte noch viel höher ausfallen können. Die Kinder haben eine Klasse Saison gespielt und stehen zu Recht so weit oben in der Tabelle. Nächste Woche haben wie noch ein tolles Turnier in Plau am See wo sich die Kinder nochmal beweisen können.

- 13.06.2017 -
D-Mädchen unterliegen im letzten Heimspiel der Saison
SG Bützow/Rühn - Kröpeliner SV 3:6 (2:6)
 
Am Wochenende hatten die Mädchen das letztes Heimspiel in dieser Saison. Gegner war der tabellennachbar aus Kröpelin. Wir wollten bei schönsten Wetter den 4 Tabellenplatz endgültig sichern. Es ging aber denkbar schlecht los für die Mädchen. In den ersten min ging es Schlag auf Schlag. Die Gäste gingen in der 4 min mit 0:1 in Front. Nichtmal eine Minute später könnte Sohpie Muranko den Ausgleich markieren, ehe die Gäste aus Kröpelin wieder eine Minute später das 1:2 aus bützower sicht machten. Nach dem Tor lief bei den Mädchen nichts mehr zusammen. Die Gäste bestimmten von dort an das Spiel. Die Mädchen schafften es nicht in die Zweikämpfe zukommen und gaben die Gäste sehr viel Raum und Platz. So schraubten die Kröpeliner das Ergebnis auf 1:6 hoch. Kurz vor der Pause könnte Vanessa Meier den Abstand auf 2:6 verkürzen.
 
Nach der Pausenansprache waren die Mädchen wie ausgewechselt. Endlich spielten sie Fussball. In der 33 min war es Annika Schwarz die das 3:6 erzielte. Jetzt war es ein Spiel auf Augenhöhe. Man hatte jetzt viele gute Chancen. Aber leider verpasste man noch das eine oder andere Tor zu schießen. So blieb es bis zum Schluss beim 3:6 für die Kröpeliner.
 
Wie haben die erste Hz total verschlafen und kein Zugriff gefunden. In der 2 Hz haben die Mädchen gezeigt warum sie so weit oben in der Tabelle stehen. Die 2 Hz der Mädchen machte mich richtig stolz.

- 16.05.2017 -
SG Mädchen schlagen sich achtbar gegen den Tabellenführer
SG Jördenstorf/Thürkow - SG Bützow/Rühn 3:0 (0:0)
 
Am Wochenende spielten die D Juniorinnen gegen den Tabellenführer der SG Jördenstorf/ Thürkow. Die Mädchen fuhren mit breiter Brust zum Tabellenführer, auch hier wollte man was zählbares mitnehmen. Das Spiel begann munter, beide Mannschaften spielten mit offenen Visier. So gab es von der ersten Minute an viele gute Torchancen auf beiden Seiten. Beide Teams schenkten sich nichts und verlangten sich alles ab. Zum Ende der ersten Hälfte kam der Tabellenführer zu mehr Spielanteilen und einem leichten Chancenplus. Aber die Abwehr hielt dem Druck des Tabellenführers stand und die Mädels setzten immer wieder auf schnelle Konter. Torlos ging es in die Pause.
 
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Die Mädchen kamen jetzt kaum aus der eigenen Hälfte. Mit viel Aufwand kam das Gästeteam aber wieder besser ins Spiel und nun auch zu guten Torchancen. Leider fiel In der 45 Minute dann das 1:0 für den Tabellenführer, der eine Unachtsamkeit im Aufbauspiel voraus ging. Fortan spielten die Mädchen offensiv auf um schnell den Ausgleich zu erzielen. In dieser Druckphase nutzten die Gastgeber den nun offenen Raum und erhöhten aus ihrer Sicht auf 3:0.
 
"Trotz der Niederlage bin ich sehr stolz. Wir haben heute gegen einen starken Gegner verloren und ihm alles abverlangt. Ich kann meiner Mannschaft nur ein riesen Kompliment machen. Der Schiedsrichter war heute sehr "großzügig" und hat auf beiden Seite zu oft nicht eingegriffen, so wurde das Spiel stellenweise sehr ruppig."

- 08.05.2017 -

Auswärtserfolg für die SG Mädchen

Union Sanitz II - SG Bützow/Rühn Mädchen 0:4 (0:1)

 

Am Sonntag spielten die Bützower Mädels gegen die Vertretung von Union Sanitz. Bei schönem Sonnenwetter wollten die Mädchen ihre Serie mit zuletzt 5 Spielen ohne Niederlage weiter ausbauen. In den ersten 15 Minuten kamen sie noch nicht so richtig ins Spiel. Danach wurde es besser. Durch eine hohe Passsicherheit konnten sich die Mädchen viele gute Chancen erarbeiten. Sanitz konnte dagegen nur mit langen Bällen aus der eigenen Hälfte agieren. Dadurch kamen die Jungs zu zwei guten Möglichkeiten. Doch das Team konnte sich auf ihre Torhüterin Cosima Drews verlassen. In der letzten Aktion vor der Halbzeit fiel dann das erlösende 1:0. Annika Schwarz konnte nach schöner Aktion Vanessa Meier im Strafraum finden, diese behielt den Überblick und lupfte den Ball zu Sophie Muranko die das Leder im Tor versenkte.

 

Nach der Pause wollten die Mädels schnell das 2:0 erzielen. Die Angriffe wurden nun konsequenter ausgespielt und sie kamen zu klareren Torchancen. Die Mädchen belohnten sich bereits in der 43. Minute für Ihren Aufwand. Ein Freistoß, den Annika Schwarz ausführte, wurde abgefälscht und der Ball fand den Weg ins Tor. Die SG machte nun weiter Druck und so fiel nur 3 Minuten später das 3:0. Einen Angriff über 5 Stationen konnte Vanessa Meier erfolgreich für ihre Mannschaft abschließen. Kurz darauf in der 50. Minute machte erneut Vanessa Meier das mehr als verdiente 4:0. In den letzten 10 Minuten vor Ende hatten die Mädchen noch weitere Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen. Es blieb jedoch beim verdienten 4:0 Sieg für die Bützower Mädels.


- 02.05.2017 -
Punkteteilung für die SG Mädchen
SG Bützow/Rühn - Bölkower SV 1:1 (0:0)
 
Am Samstag spielten die D Mädchen gegen die Vertretung des Bölkower SV. Nach 3 spielfreien Wochen wollten die Mädchen da anknüpfen wo sie aufgehört haben. Von der ersten min an dominierten die Mädchen das Spiel und drücken den Gegner aus Bölkow in die eigene Hälfte. Man kombinierte sich immer wieder in den 10er der Gäste und kam zu vielen guten Abschlüssen. Leider verpasste man das erlösene Tor zu schießen. So ließen Pia Sabban, Emilia Schmidt, Vanessa Meier, Sophie Muranko auch die besten Tor Chancen liegen. Die Abwehr um Jule Börger, Nele Moldt und Carlina Thormann stand sicher und solide. Und ließ die erste Hz kaum was zu. Mit einen 0:0 ging es zum Pausentee.
 
In der 2 Hz wollten man das hohe Chancen plus in Tore ummüntzen. Es ging aber bedeutend schlecht los mit ihrer ersten echten Torchance schossen die Gäste in der 32 min das null zu eins. Die Mädchen waren wie in Schock starre und brauchten 5 Minuten um sich von dem Rückstand zu erholen. In der 40 min erzielte Pia Sabban das 1:1 nach einen schönen pass von Sophie Muranko. Nach dem Tor spielte nur noch die Mädchen. Die Bölkower kamen kaum noch aus deren eigene Hälfte und konnten sich nur noch mit Befreiungsschlägen helfen. Die SG Bützow/Rühn Mädchen spielten sich in einen Rausch. Aber sie scheitern immer wieder an dem guten Gäste Torwart. In den letzten Minuten schmissen die Mädchen nochmal alles nach vorne. Leider ohne erfolgt. So blieb es bis zum Schluss beim 1:1.
 
Es war ein Klasse Spiel von meiner Mannschaft. Wir haben das Spiel in jeder Zeit unter Kontrolle gehabt. Leider gibt es solche Tage wo der Ball einfach nicht ins Tor will. Bei gefühlten 80 % Ballbesitz und 30 Torchancen haben wir es leider nicht geschafft das Spiel für uns zu entscheiden. Wir haben heute 1 Punkt gewonnen aber Trotzdem 2 verloren.

- 05.04.2017 -

Heimerfolg für die SG Mädchen
SG Bützow/Rühn - Laager SV 4:0 (3:0)

 

Am Samstag den 1 April, spielten die Mädels der SG gegen die Vertretung des SV Laage. Nach zuletzt drei Siegen in Serie, hatten die Mädchen viel Selbstvertrauen und wollten auch gegen den Tabellennachbarn gewinnen. Das Spiel fing munter an, beide Teams drängten auf das Führungstor. So entwickelten sich auf beiden Seiten gute Torchancen. In der 7 min fiel nach einem blitzsauberen Konter das 1:0 für die Hausdamen. Nach Ballgewinn von Sophie Mukanko, wurde Pia Sabban von Emilia Schmidt in die Tiefe geschickt und diese schob den Ball überlegt ins Tor der Gäste. Nur 3 min später setzte Vanessa Meier mit einer schönen Flanke erneut Pia Sabban in Szene, die das 2:0 markierte. Nach dem Doppelschlag kamen die Gäste besser ins Spiel. Sie hatten jetzt mehr Ballbesitz und auch gute Tormöglichkeiten. Mit ein wenig Glück überstanden die Mädchen aber die Druckphase der Gäste. In der 25 min setzten die Mädchen dann den nächsten Nadelstich. Erneut war es einen Vanessa Meier, die alleine auf den Gästekeeper zu lief, sie umspielte diesen und schob zum 3:0 ein.

 

Die Laager kamen mit Wut aus der Halbzeitpause und drückten die Mädchen jetzt in deren Hälfte. Aber das Team von Ahrens und Rehbein hielt auch diese Phase durch und setzte immer wieder auf schnelle, zielstrebige Konter. So blieben sie ebenfalls zu jeder Zeit gefährlich. Die Gäste hatten nun zwar mehr Ballbesitz, kamen aber selten zu klaren Chancen. Wenn doch mal ein Ball auf den Kasten der Mädchen ging konnte sich das Team auf ihre Torhüterin Cosima Drews verlassen. Nach 54 min erzielte Emilia Schmidt dann die Entscheidung und erhöhte den Spielstand auf 4:0.

 

"Es war eine tolle Mannschaftsleistung und ich bin überglücklich das wir uns vor keinem Gegner verstecken müssen. Ich muss auch den Gästen aus Laage ein Kompliment machen, die sich nie aufgaben. Jetzt haben wir erstmal 3 Wochen spielfrei und können unsere Akkus aufladen."


- 28.03.2017 -
Auswärtserfolg für SG Mädchen
SG Bargeshagen/Parkentin - SG Bützow/ Rühn Mädchen 2:5 (1:1)
 
Am Wochenende ging es für die Mädchen zu der SG Bargeshagen/ Parkentin. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge, hatten die Mädchen viel Selbstvertrauen getankt. Und wollten auch hier den 3er mit nach Bützow nehmen. Das Spiel ging aber denkbar schlecht für die Mädchen los. Nach einer Unaufmerksamkeit in der Vorwärtsbewegung fiel bereits in der 3 min das 1.0 für die Gastgeber. Die Mädchen brauchten jetzt etwas Zeit um sich zusammeln. Man versuchte jetzt den Spielaufbau Ruhiger zu gestalten und den Ball in den Eigenen Reihen zuhalten. Nach einem schönen angriff über 5 Stationen nagelte Vanessa Meier in der 9 min den Ball unter die Latte ins Tor. Jetzt waren die Mädchen voll im Spiel, und wollten schnell das zweite Tor nachlegen. Das Spielgeschehen verlagerte sich jetzt nur noch in die Hälfte der Gastgeber. Bis zur HZ erspielten sich die Mädchen noch 6 hochkarierter leider ohne Erfolg. So ging es mit einen 1:1 in die Halbzeit.
 
Nach der Halbzeit wollte man Seriöses weiter Spielen. Das Trainierteam um Ahrens und Rehbein warnten dabei ihre Mannschaft, vor den schnellen Stürmern des Gastgebers. Die zweite HZ fing an wie die erste, bereits in der 33 min fiel das 2:1 für die SG Bargeshagen/ Parkentin. Nach einen verunglückten Abstoß war der Stürmer völlig alleine vor Cosima Drews und netze souverän ein. Die Antwort der Mädchen kam prompt, gleich im Gegenzug Markierte Emilia Schmidt das 2:2. Die SG Bützow/ Rühn Mädchen machten weiter Druck, immer wieder konnten sich Vanessa Meier und Sophie Muranko über die außen Durchsetzten. In der 42 min fiel das verdiente 3:2 für die Mädchen, Emilia Schmidt machte ihr zweites an diesem Tag. Ganz Frech überlufte sie den Torwart der nur noch hinterher gucken konnte. Nur drei Minuten später, war es Emilia Schmidt die für Sophie Muranko das 4:2 auflegte. In der 50 min Schickte Annika Schwarz die eingewechselte Melissa Lange auf die Reise, Melissa lief alleine auf den Torwart zu und schlenzte den Ball überlegt ins Tor zum 5:2 ein. Das war auch zugleich der Endstand.
 
Fazit:
Die Mädchen Arbeiten im Training Woche für Woche hart, sie haben sich den Erfolg redlich verdient. Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel und der Art und Weise wie wir heute aufgetreten sind.
 
Kader:
Cosima Drews (TW), Carlina Thormann, Annika Schwarz, Emilia Schmidt , Jule Börger , Vanessa Meier, Sophie Muranko, Neele Moldt, Melissa Lange

- 23.03.2017 -

SG Mädels drehen Partie in der zweiten Halbzeit
SG Bützow/Rühn - Güstrower SC III 4:2 (0:1)

 

Die SG Bützow Mädchen spielten am Wochenende gegen die Vertretung des Güstrower SC. Na dem zuletzt souveränen Sieg gegen die SG Groß-Wokern/Lalendorf. wollten die Mädchen auch gegen Güstrow den 3er holen. Das Wetter spielte dabei nicht mit, es war nass kalt.

 

Die Bützower Mädchen waren in den ersten 10 min im Tiefschlaf.
In der 12 min fiel dann das 0:1 für Güstrow was zu dieser Zeit völlig verdient war. Die erste Hz lief für die Mädchen überhaupt nicht gut, es fehlte an allen, die Zweikämpfe wurden nicht richtig angenommen und an der Laufbereitschaft fehlte es den Mädchen. Die Mädchen kommen nicht ins Spiel und überließen dem Gegner das komplette Mittelfeld.

 

In der 2 Hz hatten sich die Mädchen viel vorgenommen aber auch zu anfang der 2 Hz lief nicht viel zusammen. Die Mädchen waren weiterhin zu passive. Eine stark Einzelaktion von Annika Schwarz führte zu dieser Zeit glücklichen 1:1 in der 37 min. Nur 3 min später fiel das 1:2 für Güstrow. Nach dem erneuten Rückstand wurden die Mädchen besser und kamen jetzt zu guten Chancen. In der 51 min machte Vanessa Meier das 2:2 per Kopf. Um so länger das Spiel jetzt wurde um so stärker wurden die Mädchen und drückten die Güstrower in die eigene Hälfte. In der 55 min schoss Annika Schwarz mit ihren zweiten Tor des Tages das 3:2. Nur 3 min später, in der 58 min wurde der Deckel zu gemacht. Nach einer schönen Kombination vollendete Sophie Muranko nach tollen zuspiel von Emilia Schmidt auf 4: 2. Das war zugleich der entstand.

 

Wir haben gegen einen starken Gegner dank einer starken 2.Hz verdient gewonnen. Aber spielerisch können die Mädchen mehr, als sie heute gezeigt haben. Es ist schon zu sehen das wir nie aufgeben und das wir konditionel schon wieder so weit sind. Leider waren nach dem Spiel die Güstrower Eltern wie auch Kinder schlechte Verlierer. An die Eltern man sollte nicht Vergessen das es Kinderfussball ist und das es den Kindern Spaß machen soll.

 

Kader:
Cosima Drews (TW), Emilia Schmidt, Vanessa Meier, Sophie Muranko, Annika Schwarz, Pia Sabban, Jule Böger, Melissa Lange, Carlina Thormann


- 15.03.2017 -

Spielbericht der D-Juniorinnen vom 11.03.2017
SG Bützow/Rühn - SG Groß Wokern/Lalendorf II
Spielstand 9:0 (3:0)

 

Nach einem erfolgreichen Testspiel der D-Juniorinnen gegen die D2-Jugend der SG Bützow-Rühn (4 : 2) trafen die Mädchen am Samstag, dem 11.03.2017, auf die Jungs aus Groß Wokern/Lalendorf.

Die ersten 10 Minuten versuchten die Mädchen, die Spielkontrolle zu bekommen, was ihnen nicht so leicht fiel. Es wurde viel zu kompliziert gespielt und es schlichen sich viele kleine Fehler in den Spielaufbau. Die Bützower Mädels waren sehr unruhig am Ball und spielten viele Fehlpässe.
Nach der schwierigen Anfangsphase gelang Vanessa Meier in der 10. Minute endlich das 1 : 0. Der Knoten war geplatzt. Nach nur weiteren 5 Minuten stand es 2 : 0 für die Mädchen. Sophie Muranko versenkte den Ball im rechten oberen Winkel. Eine Minute später erzielte Annika Schwarz mit einem strammen Schuss das 3 : 0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit. Das Ergebnis war zufriedenstellend, aber das Spielerische leider nicht.

Nach der Halbzeit lief es wesentlich besser. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen. Endlich wurde Fußball gespielt. Es wurden Räume gesehen und in die Lücken gelaufen. Jetzt ging es Schlag auf Schlag.
In der 31. und 33. Minute gelang Vanessa ein Doppelschlag und erhöhte auf das 4 und 5 : 0. In der 39. Minute erzielte Emilia Schmidt das 6 : 0 nach einer tollen Vorbereitung von Annika, die uneigennützig vor dem Tor noch einmal quer spielte. Nele Moldt scheiterte zweimal knapp am Torerfolg. In der 43. Minute traf Pia Sabban zum 7 : 0 mit einem weiten Schuss über den Torwart. In der 56. Minute flankte Carlina Thormann auf Annika, die mit einem schönen Kopfball den Spielstand auf 8 : 0 erhöhte. In der 59. Minute traf noch einmal Sophie den Kasten des Gegners. Leider vergab Melissa Lange in der Nachspielzeit eine 100 %ige Torchance und so blieb es beim 9 : 0 für die Bützower Mädels.

 

Fazit:
Es war ein verdienter Sieg, auch in der Höhe. In der 2. Halbzeit haben die Juniorinnen gezeigt, was sie können und haben den Gegner kaum aus der eigenen Hälfte kommen lassen.

 

Es spielten:
Cosima Drews (TW), Emilia Schmidt, Vanessa Meier, Sophie Muranko, Annika Schwarz, Pia Sabban, Jule Böger, Nele Moldt, Melissa Lange und Jasmin Ahrens.


 - 06.03.2017 -

Kröpeliner SV gegen SG Bützow Rühn Mädchen 4:2 (1:1) 

 

Nach einer sehr erfolgreichen Hallensaison mit zwei ersten Plätzen, einen zweiten Platz und einen vierten Platz, hatten die Mädchen ihr erstes Punktspiel im Jahr 2017. Gegner war der Kröpeliner SV, leider musste Trainer Michael Ahrens seine Abwehr umstellen, mit der Abwehrchefin Charlotte Constien und Jule Börger fehlten gleich zwei Verteidigerinnen. So musste Pia Sabban Notgedrungen in die Abwehrmitte rücken. Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und das Spielgeschehen fand im Mittelfeld statt. Nach etwa 15 min wurde der Kröpeliner SV besser und setzte die Abwehr der Mädchen unter Druck. Die Mädchen versuchten mit schnellen Kontern das Spielfeld zu überbrücken und Nadelstiche zu setzen. So gab es auf beiden Seiten gute Torchancen. In der 25 min gingen die Gastgeber verdient in Führung. Das Tor war wie ein Weckruf für die SG, man wurde jetzt besser und versuchte die Spielkontrolle zu übernehmen. Noch vor der Halbzeit in der 28 min fiel das 1:1 durch Vanessa Meier nach einen guten Zuspiel, von Annika Schwarz in die Schnittstelle. Mit diesem Ergebnis ging es zum Pausentee. 

 

In der zweiten Halbzeit kamen die Mädchen besser ins Spiel, der Ball lief jetzt sicherer durch die eigenen Reihen. In der 33 min machte Vanessa Meier ihr zweites Tor und brachte ihre Mannschaft in Führung. Nicht einmal eine Minute später fiel der Ausgleich für die Kröpeliner. Die Mädchen spielten ruhig weiter und hatte das Spielgeschehen im Griff. Es wurden zahlreich gute Torchancen erspielt, entweder scheiterte man an der Latte, am gut aufgelegten Torwart oder an sich selbst. So kam es wie es komme musste, nach einen Befreiungsschlag der Kröpeliner war die SG Abwehr zu unkonzentriert und verlor den Ball in der Vorwärtsbewegung. Die Gastgeber gingen überraschend mit 3:2 in der 50 min in Front. Jetzt versuchten die SG Mädchen nochmal alles und schmissen alles nach vorne was sie hatte, leider ohne Erfolg. In der Nachspielzeit fiel dann noch das 4:2 für die Kröpeliner das war zugleich der Entstand.

 

Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen starken Gegner. Leider verpassen wir es immer wieder unsere zahlreichen Torchancen zu nutzen. Heute haben wir uns selber geschlagen.

 

Kader SG Mädchen:

Cosima Drews (TW), Carlina Thormann, Annika Schwarz, Emilia Schmidt, Jasmin Ahrens, Vanessa Meier, Sophie Muranko, Neele Moldt, Melissa Lange, Pia Sabban


- 28.11.2016 -

SG Bützow/ Rühn Mädchen gegen  SV Reinshagen 64

SG Bützow/Rühn - SV Reinshagen 2:0 (1:0)

 

Am Samstag den 26.11.2016 spielten die Mädchen der SG Bützow / Rühn gegen die Vertretung des SV Reinshagen. Nach dem Sieg zuletzt bei der SG Krakow am See / Lohmen, wollten die Mädchen in ihrem letzten Punkspiel in diesem Jahr den nächsten Dreier holen. In den ersten Minuten der Partie spielten beide Mannschaften auf Sicherheit und wollten keine Fehler machen, so verlagerte sich das Spielgeschehen rund um den Mittelkreis. Mit dem ersten gefährlichen Angriff der Mädchen in der 10 min fiel das  1:0, ein sauber vorgetragener Angriff über die rechte Seite konnte Sophie Muranko erfolgreich für ihre Mannschaft abschließen. Nach dem Tor verlagerte sich das Spiel mehr und mehr in die Hälfe des Staffelfavoriten. Jetzt hatten die Mädchen das Spiel voll im Griff. Man spielte gut über die Außen und kam zu vielen guten Torchancen. Leider verpasste die Mädchen noch das ein oder andere  Tor vor der Pause nachzulegen. Mit dem verdienten 1:0 ging es dann in die Halbzeit. 

 

Nach der Halbzeit knüpfte man da an, wo man in der ersten Hälfte aufgehört hatte. Die Mädchen spielten weiter munter nach vorne und wollten das 2:0 nachlegen. Leider scheiterte man immer wieder an den guten Gästetorwart. So vergaben Annika Schwarz, Vanessa Meier, Emilia Schmidt und Sophie Muranko reihenweise gute Torchancen. Nach einer Dreiviertelstunde kamen die Gäste aus Reinshagen besser ins Spiel. Es war jetzt eine offene Begegnung, die Gäste wollten jetzt unbedingt den Ausgleich erzielen. Aber an diesem Tag stand die Abwehr um Charlotte Constien, Pia Sabban, Neele Moldt und Jule Börger ruhig und sicher. Die laufstarke Annika Schwarz lief immer wieder die  freien Räume der Gäste zu, wenn die Gäste doch mal zum Torabschluss kamen, konnten die Mädchen sich auf ihre Torhüterin Cosima Drews verlassen. In der  50 min dann die Erlösung, ein Schuss von Vanessa Meier konnte der Torhüter nur nach vorne Abklatschen lassen, Emilia Schmidt stand an der richtigen Stelle und konnte das 2:0 markieren. In den Letzten 10 min der Partie passierte dann nicht mehr viel. Die Mädchen spielten konzentriert das Spiel zu ende.

 

Fazit:

Dieses Spiel hat uns gezeigt, dass wir uns vor keiner Mannschaft verstecken müssen, es war ein verdienter Sieg der Mädchen und es ist schön zu sehen, dass jede für jede kämpft. Ein Wermutstropfen gab es aber nach der Partie, leider waren die Eltern der Gäste schlechte Verlierer.

 

Kader:

Cosima Drews ( TW ), Jule Börger, Emilia Schmidt, Charlotte Constien, Annika Schwarz, Pia Sabban, Vanessa Meier, Sophie Muranko, Neele Moldt


- 15.11.2016 -

Auswärtserfolg für die SG-Mädchen

SG Krakow am See/Lohmen - SG Bützow Rühn 3:4 (2:2)

 

Wieder einmal ersatzgeschwächt traten am Samstag, 12.11.2016 die D-Juniorinnen in

Krakow gegen die SG Krakow am See/Lohmen an. Die Temperaturen waren zwar eisig,

aber die Mädchen heiß auf 3 Punkte. Auf dem Kunstrasen kamen die Spielerinnen nur schwer ins Spiel und waren sehr nervös. Die SG Krakow am See/Lohmen hatte zunächst die besseren Torchancen. Nach etwa 10 Minuten waren die SG-Mädels dann auch richtig wach und kamen besser ins Spiel. Leider fiel in der 16. Minute für Krakow das 1. Tor. Bereits eine Minute später hatte Annika

aber die passende Antwort und glich mit einem strammen Schuss zum 1:1 aus.

Durch einen Abwehrfehler bei den Mädchen fiel in der 21. Minute das 2:1. Nach diesem unglücklichen

Tor riss sich jede einzelne noch mehr den Arsch auf, weil sie dieses Spiel unbedingt

gewinnen wollten. Nach einem tollen Angriff zimmerte Pia in der 26. Minute den Ball ins Tor und glich den Spielstand wieder aus. Mit diesem 2:2 ging es in die Halbzeit.

 

In der 2. Runde waren die Mädels noch lauffreudiger und spielbestimmend. In der 37. Minute kam endlich die verdiente Führung durch Emilia. Aber in der 40. Minute musste die SG Torhüterin erneut den Ball aus dem Netz holen. Es stand 3:3. Nach diesem Tor spielte die SG Mannschaft voll auf Sieg. Der Gegner konnte sich nur noch mit langen Bällen behelfen. Der Gastgeber kam kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus. Die SG-Mädels hatten nun Chancen im Minutentakt. In der 58. Minute endlich die Erlösung durch Annika. Es konnte in Ruhe zu Ende gespielt werden.

 

Fazit:

Es war ein verdienter Sieg, ein geiles Spiel, eine geile Mannschaft und geile 3 Punkte.

Unseren „kranken Hühnern“ Carlina, Melissa und Jasmin wünschen wir gute Besserung.

Kommt schnell wieder auf die Beine.

 

Es spielten:

Cosima Drews(TW), Emilia Schmidt, Annika Schwarz, Pia Sabban, Nele Moldt,

Vanessa Maier, Sophie Muranko, Jule Börger, Charlotte Constien


- 07.11.2016 -

SG Bützow/ Rühn Mädchen gegen  SG Jördenstorf/Thürkow

SG Bützow/Rühn - SG Jördenstorf/Thürkow 3:7 (2:2)

 

Am Wochenendende Spielten die Mädchen der SG Bützow/ Rühn gegen die Vertretung der SG Jördenstorf/Thürkow. Nach zwei spielfreien Wochen wollten die Mädchen an ihrer guten Leistung vom Spiel gegen Union Sanitz anknüpfen. Gegen die Ungeschlagenen Gäste, musste Trainer Michael Ahrens wieder einmal seine Mannschaft auf einigen Positionen umstellen. So musste Jule Börger notgedrungen im Tor stehen. Von der ersten Minuten an waren die Mädchen hellwach, sie störten früh den Spielaufbau der Gäste und zwangen der SG Jördenstorf/Thürkow ihr Spiel auf. Man sah die Schnittstellen und lies den Ball gut durch die eigenen Reihen Laufen. Nach einen schönen Pass von Vanessa Meier, stand Sophie Muranko frei vor dem Gäste Torwart. Leider versagten der SG Angreiferin die Nerven. In der 6  Spielminute wurden die Mädels belohnt, so makierte Annika Schwarz für ihre Mannschaft das 1:0. Die Mädchen kreierten eine Chance nach der anderen. So kam es wie es kommen musste, nach eigener Ecke wurde der Ball von den Gästen abgefangen. Die Gäste schalteten schnell um und Markieren mit ihrer ersten echten Torchance das 1:1. Nach dem Tor wurden die Gäste stärker und machten ein paar Minuten später das 1:2. Die Mädchen spielten munter weiter und ließen sich von dem Rückstand nicht beeindrucken. Sie ließen im Minutentakt beste Torchancen liegen. Nach einer Ecke in der 26 Minute, machte Annika Schwarz ihr zweites Tor per Kopf, so ging es mit 2:2 in die Halbzeit.

 

Nach der Halbzeit machten die Mädchen da weiter wo sie aufgehört hatten. Schon in der 35 min der zweiten Halbzeit tankte sich Vanessa Meier auf der Außenbahn durch und bediente mustergültig erneut Annika Schwarz die ihr drittes Tor machte. Nach dem Führungstreffer wurden die Gäste wieder stärker und machten in der 40 min das 3:3. Nach dem Tor entwickelte sich ein offenes Spiel. Jetzt spielten beide Mannschaften mit offenen Visier. Nach einen Ballverlust in der vorwärtsbewegung kassierten die SG Bützow/ Rühn Mädchen das 3:4.  Nach dem Rückstand ging den ersatzgeschwächten Mädchen die Luft aus, so fielen noch in der 51,53 und 59 min drei Tore für die Gäste.

 

Fazit:

Nach einer Starken Leistung mussten die Mädchen sich 3:7 geschlagen geben. Das Ergebnis sagt nix über den Spielverlauf aus, die Niederlage ist in der Höhe viel zu hoch ausgefallen, leider haben wir unsere zahlreichen Chancen nicht genutzt, sagte Ahrens nach dem Spiel.

 

Aufstellung:

Jule Börger (TW), Emilia Schmidt, Charlotte Constien  Annika Schwarz, Pia Sabban, Vanessa Meier, Sophie Muranko, Neele Moldt, Melissa Lange, Jasmin Ahrens


17.10.2016 -

Spielbericht der D-Juniorinnen vom 15.10.2016

SG  Bützow/Rühn - Union Sanitz II 7:1 (3:1)

 

Samstag spielten die „Bützower Mädels“ zu Hause gegen Union Sanitz.Trotz drei Spielen in sechs Tagen war die Mannschaft hoch motiviert. Sie wollte endlich mal wieder einen Sieg einfahren. Von der ersten Minute an ging es hochkonzentriert zur Sache. Innerhalb der ersten zehn Minuten gelang ein Doppelschlag: 1 : 0 durch Sophie in der 5. Minute und weitere fünf Minuten später das

2 : 0 durch Emilia. Die Mädchen hatten viele gute, schnelle Spielzüge, doch leider wurden sie oft nicht clever zu Ende gespielt. Pässe kamen oftmals zu ungenau. Durch einen Konter der Sanitzer kassierten die Spielerinnen in der 13. Minute ein Gegentor. In der 26. Minute traf Sophie zum 3 : 1 das Tor. Mit dieser verdienten Führung gingen die Mannschaften in die Halbzeit.

 

Nach der Halbzeit wollte die Bützower Mannschaft an die klasse Leistung der 1. Halbzeit anknüpfen. Durch eine direkt verwandelte Ecke von Pia stand es in der 37. Minute 4 : 1. In der 40. Minute erzielte Annika, die wieder ein starkes Spiel machte, das 5:1. Nur eine Minute später erhöhte Vanessa mit einem strammen Schuss auf 6 : 1. Nach diesem Spielstand wollte nun jede ihr eigenes Tor machen. Darunter litt die Spielqualität und die Sicherheit im Spielaufbau. Durch Vanessa stand es nach 51 Minuten 7 : 1. Das ist auch der Endstand.

 

Fazit:

Die Mädchen hatten das Spiel die gesamte Zeit im Griff. Trotzdem wurden leider viele Chancen ausgelassen. Im nächsten Spiel treten die „Bützower Mädels“ gegen Jördenstorf/Thürkow an. Dort wird es nicht so einfach. Die Jungs stehen ungeschlagen, ohne Punktverlust, auf Platz 2 in der Tabelle.

 

Es spielten:

Cosima Drews (TW), Emilia Schmidt  Carlina Thormann, Annika Schwarz, Jule Börger, Pia Sabban, Vanessa Meier, Sophie Muranko, Neele Moldt, Melissa Lange


- 13.10.2016 -

Pokalspiel:  SG Bützow/ Rühn D-Mädchen  gegen SV 47 Rövershagen

SG Bützow/Rühn - SV 47 Rövershagen 0:6 (0:3)

 

In der 2 Runde des Kreispokals Spielten die Mädels gegen den SV 47 Rövershagen.

Nach zuletzt 2 unglücklich verlorenen Spielen in der Liga, wollte man den höheren Klassigen Gegner ärgern. Das klappte in der Erste HZ leider nicht. Die Mädels verschliefen wie so oft in dieser Saison, die ersten 15 min. Sie waren nicht Aggressiv genug und kamen kaum in die Zweikämpfe. So stand es verdient nach 12 min,  0 zu 3 für die Gäste. Umso länger das Spiel dauerte umso besser wurden die Mädels. Dank einer gutaufgelegten Cosima Drews, kassierten die Mädels bis zu HZ kein Tor mehr.

 

Nach dem Pausentee waren die SG Bützow/ Rühn Mädels wie ausgewechselt, sie waren jetzt hellwach, machten die Räume enger und nahmen die Zweikämpfe an. Dass Passspiel wurde immer besser. Die Gäste hatten weiterhin mehr vom Spiel, aber sie kamen kaum noch vor das Gehäuse der Mädels. Anders die SG Bützow/ Rühn Mädels, sie kamen jetzt mehr und mehr zu ihren Chancen. In den letzten 10 min ging den Mädels dann die Luft aus. So kassierten sie in der 52,  58  und 59 min noch 3 Gegentore. Das trübte die Leistungssteigerung in der Zweiten HZ aber nicht.

 

Es Spielten:

Cosima Drews (TW), Carlina Thormann, Annika Schwarz, Emilia Schmidt,Jule Börger, Vanessa Meier, Sophie Muranko, Neele Moldt, Melissa Lange


- 10.10.2016 -

Spielbericht der D-Juniorinnen vom 09.10.16

Bölkower SV - SG Bützow/Rühn 3:2 (3:2)

 

Am Sonntag, 09.10.2016 traten die „Bützower Mädels“ mit einer krankheits- und verletzungsbedingt geschwächten Mannschaft beim SV Bölkow an.

 

Auf Bützower Seite ging es die ersten 20 Minuten sehr chaotisch zu. Die Mädchen fanden schlecht ins Spiel. Sie standen zu weit vom Gegner entfernt. So fiel in der 3. Minute für die Gastgeber das 1:0. Das 2:0 kam dann in der 18. Minute. Durch die gute Leistung der Bützower Torhüterin Cosima hielt sie die Mädels im Spiel.

 

In der 21. Minute platzte endlich der Knoten bei Bützow und durch Vanessa konnte die Mannschaft um Michi Ahrens aufholen. Ab da an bestimmte Bützow das Spiel. In der 28. Minute konnte Vanessa zum 2:2 ausgleichen. Aber bereits in der 29. Minute musste die Bützower Keeperin erneut hinter sich greifen. Zur Halbzeit stand es 3:2.

 

Was in der Kabine besprochen wurde, schien Wirkung zu zeigen. Die Mädels waren endlich war und hatten das komplette Spiel unter Kontrolle. Es wurden viele Chancen erspielt, aber das Glück war nicht auf der Seite der Mädchen. Es wurden nur Latte oder Pfosten getroffen.

 

Am Ende verloren die „Bützower Mädels“ wegen der schlechten Chancenverwertung unglücklich 2:3.

 

Es spielten:

Cosima Drews (TW), Carlina Thormann, Annika Schwarz, Emilia Schmidt, Jule Börger, Pia Sabban, Vanessa Meier, Sophie Muranko, Neele Moldt, Jasmin Ahrens, Melissa Lange